Unterstützer*innen

Ohne die
geht´s nicht

All diese wunderbaren Menschen, die es auf ihre individuelle Art und Weise möglich machen, was hier vor und hinter den Kulissen alles läuft. Im Grunde sind wir noch ein “Two Woman Business” und könnten die ganzen Anforderungen die ein kleines Unternehmen mit sich bringt ohne unsere Unterstützer*innen nicht bewältigen.

LEITET DIE PRODUKTION

Marianne ist nicht nur Gründermutter. Sie ist Mutter von Marina, Sabine & zwei anderen Töchtern. Marianne ist experimentierfreudig, voller Leidenschaft und kümmert sich um unser Herzstück, die Produktion all unserer Produkte.

Ist überall dabei

Unser Goldstück im Team, Marina! Marina hat das Down-Syndrom und damit in ihren Genen ein Chromosom mehr als der Rest von uns. Marina ist unser Model, schreibt alle Eure Karten, unterstützt in der Produktion, hilft beim packen, gestaltet mit ihrer Schwester Sabine Postkarten, Giff´s und ist bei uns nicht wegzudenken. Marina ist unsere Schnittstelle zu den Mainfränkischen Werkstätten. 

Kümmert sich von A-Z

Sabine ist Mitgründerin & unser persönlicher Alleskönner, weil sie Kreativität und Organisation vereint. Sie hat den Überblick über alle Abläufe, kümmert sich mit Marina um Konzept und Design und hält alle Momente mit ihren Fotos fest. Sabine ist Schwester von Marina und Tochter von Marianne.

HILFT WO ER KANN

Harry ist unser bester Mann im Team und gehört zur Familie. Er ist Ehemann & Vater. Mit seinen 71 Jahren kümmert er sich sorgfältig und gewissenhaft um alle Eure Bestellungen. Ist Not am Mann, steht er zur Stelle und unterstützt uns wo er kann.

Rechte Hand von Marianne

Als gelernte Heilerziehungspflegerin unterstützt uns Lena immer wieder neben ihrem Vollzeitjob in der Produktion. Sie hat das richtige Gespür für die unterschiedlichen Menschen, die bei uns in der Produktion aufeinandertreffen und ein Händchen für Naturkosmetik. 

Packt an wo sie kann

Auch Tamara ist gelernte Heilerziehungspflegerin und arbeitet hauptberuflich in den Wohnstätten der Lebenshilfe Einrichtungen. Plötzlich war sie da, hat mit angepackt & passt perfekt in unser buntes Team. 

STECKT HINTER DEN KULISSEN

Sylvia ist Schwester von Marina&Sabine. Sie ist vierfache Mama und unser ruhige Pol im Hintergrund, der immer ein offenes Ohr und einen klugen Ratschlag parat hat und uns ehrenamtlich zur Seite steht. 

Unser Blick auf die
Mainfränkischen Werkstätten

Unser persönliches Goldstück im Team ist Marina. Sie ist unsere Schnittstelle zu den Mainfränkischen Werkstätten. Marina hat in ihren Genen nicht nur ein Chromosom mehr als wir, sie hat auch viel mehr Liebe, Leidenschaft und Lebensfreude mit der sie uns immer wieder beschenkt und motiviert. Marina arbeitet seit 12 Jahren in den Mainfränkischen Werkstätten in Kitzingen. Seit Corona hat sich bei Marina und uns einiges verändert. Veränderung braucht einfach Zeit. Marina hat sich die letzten Monate innerlich von den Werkstätten gelöst & möchte dauerhaft im Team von MARI&ANNE bleiben.

Vor 33 Jahren hat kaum jemand über Inklusion gesprochen und schon gar nicht gelebt. So war Marina in einer Förderschule und seit ihrem 18 Lebensjahr täglich in den Mainfränkischen Werkstätten.

Warst Du schon einmal in einer Werkstatt in der Menschen mit geistiger, körperlicher oder Mehrfachbehinderung arbeiten? Dann solltest Du Dir unbedingt die Arbeit von Werkstätten genauer ansehen. Für viele ist es kaum vorstellbar, was genau dort gemacht wird oder wie der Tag eines Mitarbeiters abläuft. „Behindertenwerkstätten“ sind zurecht zum Teil mit Vorurteilen belastet. Wir denken es gibt mehr als zwei Farben und möchten daher Deinen Blick mit unserer Sicht verändern. Denn nur gemeinsam kann ein Umdenken und Veränderung stattfinden. Wir freuen uns, dass Mitarbeiter*innen der Mainfränkischen Werkstätten aktuell mit unterschiedlichen Fähigkeiten bei der Verpackung von MARI&ANNE unterstützen. So bedruckt z. B. die Werkstatt in Gerbrunn alle unsere Deckel und Dosen mit feinem Tampondruck.

In Werkstätten wird im Besten Fall jede/r Mitarbeiter*in nach ihren/seinen Fähigkeiten eingesetzt. Wenn Du einmal dort bist, merkst Du schnell, dass der Mensch und nicht die Arbeit im Mittelpunkt steht. Trotz der unterschiedlichen Herausforderungen wird jede/r Mitarbeiter*in respektvoll behandelt und wertgeschätzt. Wenn Du Fragen hast, schreib uns gerne!

Einblicke in unsere Arbeit

Hier bekommst Du einen kleinen Einblick in unsere unterschiedlichen Arbeitsschritte.