Banner_fettige_öligeHaut

Fettiger & öliger Hauttyp

Woher kommt fettige  & ölige Haut? 

Ursachen für fettige & ölige Haut können z.B. Hormonveränderungen in der Schwangerschaft oder den Wechseljahren sein. Durch die Einnahme der Antibabypille kann deine Haut vorübergehend fettiger werden. Diverse Nahrungsmittel und Kosmetikprodukte können ebenso dazu beitragen, dass sich deine Talgproduktion erhöht.  Bei einer erhöhten Talgproduktion bilden die Talgdrüsen ein öliges Sekret, dass für die Feuchtigkeitsversorgung der Haut wichtig ist.  Ist die Talgproduktion erhöht, wird zu viel von diesem Sekret, dass Sebum genannt wird, gebildet. Es lagert sich dann auf der Haut ab und hinterlässt den typischen öligen Glanz. Das Sekret kann sich in den Drüsen anstauen, dadurch weiten sich die Poren, verstopfen und geben Bakterien die Chance zur Bildung von Entzündungen, Pickeln und Mitessern. 

Hormone beinflussen wie viele andere Faktoren stark unser Hautbild. Wenn dein Gesicht glänzt oder ölig wirkt, kann es sein, dass dein Körper in großen Mengen das männliche Sexualhormon Androgen ausschüttet. Männer wie Frauen können eine übermäßige Menge davon produzieren. Vor allem Jugendliche in der Pubertät oder Frauen die kurz vor der Menstruation, Schwangerschaft oder dem Absetzen der Antibabypille stehen, produzieren das Sexualhormon. Gründe für fettige und ölige Haut können auch erbliche Veranlagung, unterschiedliche Krankheitsbilder, Stress und eine ungesunde und einseitige Ernährung aufweisen. Starker Alkoholkonsum und bestimmte Medikamente können ebenfalls ein Auslöser dafür sein.

Du bist vermutlich ein “fettiger & öliger Hauttyp”, wenn Deine Haut folgende Eigenschaften aufweist:

  • Deine Haut wirkt sehr fettig und glänzend
  • Deine Haut neigt zu übermäßiger Talgproduktion
  • Deine Haut hat häufig Unreinheiten wie Pickel und Mitesser
  • Dein Teint wirkt schlecht durchblutet und fahl
  • Deine Haut fettet nach der Reinigung schnell nach
  • Du neigst zu fettiger Kopfhaut & Deine Harre fetten sehr schnell nach

Was kannst Du bei fettiger & öliger Haut tun?

Die richtige Pflege bei fettiger und öliger Haut kann Deinem Hautbild positiv entgegen wirken. Wir erklären Dir, was Du bei der täglichen Pflege und Reinigung beachten kannst und welche Inhaltsstoffe gut für Deine Haut sind.

Worauf Du bei fettiger & öliger Haut achten kannst:

  1. Damit Deine Haut nicht zur übermäßigen Talgproduktion angeregt wird, reicht es, Deine Haut zweimal am Tag zu reinigen.
  2. Für ölige und fettige Haut sind Produkte geeignet, die leicht auf der Haut sind und Feuchtigkeit spenden.
  3. Bei fettiger Haut ist eine leichte Feuchtigkeitspflege ideal. Du kannst dafür unser Faltenbügler Serum verwenden. Es spendet Feuchtigkeit und beschwert Deine Haut nicht
  4. Nutze keine austrocknende Kosmetika wie z.B. alkoholhaltiges Gesichtswasser. Warum? Es entzieht Deiner Haut Feuchtigkeit, Fett und beschleunigt das Nachfetten, anstatt es zu reduzieren.
  5. Finger weg von aggressiven Peelings! Warum? Aggressive Wirkstoffe verstärken die Sebum-Produktion. Nutze stattdessen ein Luffapad. Damit kannst Du Deine Haut auf sanfte und nachhaltige Weise peelen.
  6. Denke daran, Dich am Abend immer abzuschminken. Denn Make-up-Reste, Talg- und Schmutzablagerungen behindern die nächtliche Regeneration Deiner Haut. Sie verstopfen die Poren und können damit weitere Unreinheiten begünstigen.
  7. Achte auf Deine Ernährung. Viel Obst und Gemüse, wenig Salz und Zucker wirken sich positiv auf Dein Hautbild aus. Verzichte zudem auf Nikotin, Alkohol und gönne Dir ausreichend Schlaf.

Welche Inhaltsstoffe helfen Dir bei fettiger & öliger Haut?

Niacinamid ist ein Vitamin, das entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften besitzt. Es mindert Unreinheiten und unterstützt Deine Haut dabei, vergrößerte Poren wieder in die ursprüngliche Form zu bringen und Unebenheiten zu glätten. Niacinamid nutzen wir in der neuen Sahneschnitte Edition Nr. 2. 

Aktivkohle ist ein einkörniger Kohlenstoff und wird aus Holz, Torf, Kokosnussschalen oder Steinkohle gewonnen. Das schwarze Pulver entfernt dank seiner bindenden Eigenschaften Bakterien, Schmutz und Talgablagerungen effektiv aus den Poren. Aktivkohle findest Du in unserer Unisex&Mehr Rasierseife, die auch optimal als Gesichts- & Körperseife zur Reinigung bei öliger & fettiger Haut genutzt werden kann. 

Welche unserer Produkte sind für Dich geeignet?

REINIGUNG

Für die Reinigung von Gesicht und Körper eignet sich z.B. unsere UNISEX&MEHR bei fettiger & öliger Haut. Unisex&mehr ist eine Rasier-, Gesichts- & Körperseife, die Aktivkohle enthält. Die enthaltende Aktivkohle hilft Dir bei fettiger und zu Akne neigender Haut. Sie färbt unsere Seife schwarz und entfernt durch ihre adsorbierende Wirkung Bakterien, Schmutz, Schadstoffe, Gifte und Talgablagerungen von Deiner Haut. Wertvolles Trauben- und Jojobaöl wirken pflegend und schenken Deiner Haut Feuchtigkeit, die sie gesund strahlen lässt. Bei regelmäßiger Anwendung mit unserer Unisex&Mehr kann sich Dein Hautbild nachhaltig verbessern.

ABSCHMINKEN

Auch zum Abschminken eignet sich unser FALTENBÜGLER. Mische dazu auf einem Pad 2 Tropfen des Serums mit 1 Tropfen Wasser. 

TAGES-/NACHTPFLEGE

Für Deine Tages- und Nachtpflege empfehlen wir Dir bei fettiger & öliger Haut unsere SAHNESCHNITTE EDITION Nr. 2. Mit einem Klick auf den Link erfährst Du mehr. 

 

Mariannes Tipps für Dich:

Neben unseren Produkten kannst Du Dich auch an ein paar alte Hausmittel halten. Apfelessig, Kamille und Gurken helfen Dir bei öliger und fettiger Haut. 

  1. Mit Bio Apfelessig kannst Du Dir ein eigenes Gesichtswasser anmischen. Apfelessig ist ideal zur Pflege von fettiger Haut, er wirkt antibakteriell und bringt den pH-Wert Deiner Haut wieder in ein gesundes Gleichgewicht. Nutze dafür ein Glas und mische ¼ Apfelessig und ¾ destilliertes Wasser. Auch hier kannst Du ein Luffapad, Wattepad oder Baumwollpad nutzen, Dein Gesicht sanft mit der Mischung einreiben und nach etwa 10 Minuten mit Wasser reinigen.
  2. Mit Kamilletee oder getrockneten Kamilleblüten kannst Du Deiner Haut ein Gesichtsdampfbad gönnen. Kamille beruhigt und pflegt Deine Haut. Bitte achte darauf, dass das Dampfbad nicht zu heiß ist.
  3. Gurken enthalten antioxidative Vitamine. Diese Vitamine schützen Deine Haut vor zellschädigenden Molekülverbindungen. Das sind die freien Radikale. Du kannst Dir vor dem Schlafengehen einige Scheiben der Gurke abschneiden und damit Dein Gesicht gründlich einreiben. Erst am Morgen danach solltest Du Dein Gesicht mit lauwarmen Wasser wieder abspülen. 
Voriger
Nächster

Diesen Beitrag teilen

Facebook
WhatsApp
Twitter